Membion GmbH

Aussteller Woche der Umwelt 2024

Next-Gen MBR: sauberes Wasser aus Abwasser durch Ressourcen schonende Membranfilter in KlÀranlagen

Durch ⁠Klimawandel⁠ und Globalisierung stehen Wasserwirtschaft und GewĂ€sserschutz vor diversen Herausforderungen. Im Rahmen der „Nationalen Wasserstrategie“ wird eine Begrenzung des Eintrags von Problemstoffen in unsere GewĂ€sser gefordert. Das bedeutet auch schĂ€rfere Grenzwerte fĂŒr die Einleitung von Abwasser aus KlĂ€ranlagen in die Umwelt. Eine Technologie, die diesen Anforderungen genĂŒgt, ist die Erweiterung herkömmlicher KlĂ€ranlagen mit Membranfiltern, die in sogenannten Membranbioreaktoren (MBR) in den KlĂ€rschlamm abgetaucht werden und aus diesem kristallklares Wasser filtern. Die Membranen erreichen eine um den Faktor 1000 bessere hygienische WasserqualitĂ€t als herkömmliche KlĂ€ranlagen, da sie eine vollstĂ€ndige Barriere fĂŒr Bakterien, multiresistente Keime und Mikroplastik bilden. Bei kombinierter Zugabe von Pulver-Aktivkohle lassen sich zudem auch Spurenstoffe wie ArzneimittelrĂŒckstĂ€nde, hormonell wirksame Substanzen und MedikamentenrĂŒckstĂ€nde weitgehend zurĂŒckzuhalten. Das Abwasser kann daher beispielsweise fĂŒr BewĂ€sserungszwecke direkt wiederverwendet werden. Nachteile bisheriger MBR sind deren hoher Energiebedarf fĂŒr die SpĂŒlung der Membranfilter, ein hoher Vorbehandlungsaufwand in Form einer Feinsiebung des Abwassers sowie ein nicht unerheblicher Platzbedarf fĂŒr den Einbau der Membranfilter. Die Firma Membion GmbH aus der Eifel hat im Rahmen von 3 DBU-Projekten einen neuartigen Membranfilter entwickelt, der diese Nachteile vermeidet und die MBR-Technologie auf eine neue Stufe hebt. Die Vorteile der neuen Technik von Membion werden seit mittlerweile mehr als 2 Jahren im Rahmen eines vom BMBF geförderten Projektes auf einer KlĂ€ranlage in der Eifel (Konzen) demonstriert: die neuen Filter zeigen eine Energieeinsparung von ĂŒber 90% fĂŒr deren SpĂŒlung bei einem Betrieb ohne Feinsiebung und 75% weniger Platzbedarf. Membion ist Vorreiter einer neuen Generation von MBR-Technologie, bei der GewĂ€sserschutz und Klimaschutz mit Wirtschaftlichkeit Hand in Hand gehen.

Übersicht

Firma

Membion GmbH
Schwerzfelderstraße 33
52159 Roetgen

Kooperationspartner

In dem vom BMBF geförderten Demonstrationsprojekt auf der KlÀranlage Konzen sind folgende Projektpartner beteiligt:

Institut fĂŒr Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Wintgens,
Mies-van-der-Rohe-Straße 1, 52074 Aachen
Tel.: 0241/80-25207, wintgens@isa.rwth-aachen.de,

Wasserverband-Eifel-Rur,
Dr.-Ing. Joachim Reichert,
Eisenbahnstraße 5, 52353 DĂŒren,
Tel.: 02421 - 949 1000, joachim.reichert@wver.de

Bilder-Galerie

Videos

Bei Klick wird dieses Video von YouTube geladen. Siehe DatenschutzerklÀrung.
Bei Klick wird dieses Video von YouTube geladen. Siehe DatenschutzerklÀrung.
Code Snippet ma-gdpr-youtube 1.5.0