RWTH Aachen

Aussteller Woche der Umwelt 2024

Wie schaffen wir die Ressourcenwende? Kreislaufwirtschaft als SchlĂŒsselfaktor

Eine nachhaltige Rohstoffnutzung - und die damit einhergehende Verringerung der Umweltauswirkungen – ist eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Die Art der Ressourcennutzung ist dabei ein SchlĂŒsselfaktor fĂŒr die Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft und erfordert eine grundlegende Änderung hin zu zirkulĂ€ren WertschöpfungskreislĂ€ufen. Unterschiedliche AnsĂ€tze sind zur Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft notwendig.
In der Woche der Umwelt sollen drei Projekte die aktuelle Forschungsarbeit zum Thema Kreislaufwirtschaft an der RWTH Aachen verdeutlichen:

CirculateD:
Um das VerstĂ€ndnis von anthropogenen Stoffsystemen und den ZusammenhĂ€ngen der Lebenszyklusabschnitte zu vermitteln, wird am Institut fĂŒr Anthropogene Stoffkreislaufe (ANTS) eine Materialdatenbank aufgebaut. Diese besteht zum einen aus realen, physischen HandstĂŒcken und zum anderen aus der Datenbank "CirculateD" mit weiterfĂŒhrenden Informationen zur Kreislaufwirtschaft, beides verknĂŒpft durch QR-Codes auf den HandstĂŒcken.

ReVise-UP:
Im mit 3,7 Mio. € vom BMBF geförderten Forschungsprojekt ReVise-UP untersucht ein interdisziplinĂ€res Konsortium aus 17 Industrie- und Forschungspartnern, wie das Kunststoffrecycling durch einen Einsatz innovativer Sensortechnik und KI-Methoden optimiert werden kann. Kerninnovation ist der Einsatz bildgebender Sensoren zur automatisierten Stoffstromcharakterisierung, um Stoffströme zukĂŒnftig transparent rĂŒckverfolgbar zu machen.

EnEWA:
Das preisgekrönte Forschungsprojekt EnEWA beschĂ€ftigt sich mit der Entwicklung und Bewertung eines Recyclingprozesses, um Papier aus gemischten Abfallströmen zurĂŒckzugewinnen. Ein wichtiger Bestandteil ist die Abtrennung des Papiers aus Abfallströmen wie dem gelben Sack. In der Praxis wird dazu hĂ€ufig ein Ballistikseparator genutzt, der 2D- und 3D-Komponeten voneinander trennt.

Die vorgestellten Forschungsprojekte sollen Chancen und aktuelle Herausforderungen im Bereich der Kreislaufwirtschaft verdeutlichen.

Übersicht

Firma

RWTH Aachen
Kreuzherrenstraße 2-4
52062 Aachen

Mitausstellende

Lehrstuhl fĂŒr Anthropogene StoffkreislĂ€ufe und Institut fĂŒr Aufbereitung, Kokerei und Brikettierung, RWTH Aachen

Kooperationspartner

Lehrstuhl fĂŒr Anthropogene StoffkreislĂ€ufe und Institut fĂŒr Aufbereitung, Kokerei und Brikettierung, RWTH Aachen
Professorin Kathrin Britta Greiff
WĂŒllnerstraße 2
52062 Aachen

CirculateD
Hannah Köhler, M.Sc.
hannah.koehler@ants.rwth-aachen.de
Tel.: 0241 80 92331

EnEWA:
Alena Spies, M.Sc.
alena.spies@ants.rwth-aachen.de
Tel.: 0241 80 99354

ReVise-UP:
Tabea Scherling, M.Sc.
tabea.scherling@ants.rwth-aachen.de
Tel.: 0241 80 99343

Standnr.

148

Bilder-Galerie