Lippeverband

Aussteller Woche der Umwelt 2024

KlimaBeHageN - Nachhaltiges Wassermanagement f√ľr Landwirtschaft, Landschaft und Wasserversorgung

Im Grenzraum zwischen M√ľnsterland und Ruhrgebiet, im Raum Dorsten-Haltern, befindet sich mit den Halterner Sanden eines der gr√∂√üten nutzbaren Grundwasservorkommen Nordrhein-Westfalens, aus dem √ľber 1 Mio. Menschen ihr Trinkwasser beziehen.
Durch den fortschreitenden Klimawandel und konkurrierende Bedarfe ist der Grundwasserleiter stark beansprucht. Das sensible Zusammenspiel verschiedener Grundwasserstockwerke und die Entnahmen werden nicht mehr √ľber Niederschl√§ge im Gleichgewicht gehalten: Wassermangel ist die Konsequenz. Folglich m√ľssen auf Seiten der Entnahmestruktur und Bewirtschaftung √Ąnderungen erfolgen.
Die L√∂sungsans√§tze im Projektgebiet m√ľssen aus Sicht aller Beteiligten so weit entwickelt werden, dass Handreichungen f√ľr Regionen mit √§hnlich gelagerten Herausforderungen abgeleitet werden k√∂nnen. Langfristige Ziele des Projektes waren/sind
> eine Erholung des klima- und nutzungsbedingt strapazierten Grundwasserdargebotes im Raum und Speisung der Feuchtgebiete,
> eine langfristige, ressourcenschonende Umstellung der landwirtschaftlichen Bewässerung durch mitwirkende Landwirte,
> die messbare Reduzierung von Wasserverbrauchsspitzen (insbes. in den Trockenmonaten) im Projektgebiet infolge einer Sensibilisierung aller Nutzer,
> die Entwicklung eines von allen Stakeholdern (Land- und Wasserwirtschaft, √Ėkologie, Genehmigungsbeh√∂rden) akzeptierten Wassermanagementkonzeptes,
> die Identifikation von Organisationsstrukturen zur Bereitstellung von Wasser, zum Betreiben neu zu schaffender Anlagen, zur Verwaltung der Wasserrechte etc.,
> die Erarbeitung eines tragfähigen Finanzierungsmodells und die Eruierung von Möglichkeiten eines dynamischen Preismodells, d.h. Modelle zur Organisation und Finanzierung der Bewässerung, rechtliche Fragen, etc.
> der Nachweis der Verbesserung des Grundwasserdargebotes f√ľr die Nutzer (M√∂glichkeit zum Erhalt von Wasserrechten),
> die konkrete Umsetzung von Maßnahmen im Deutener Moor mit Wirkung bis in die benachbarten Feuchtgebiete.

√úbersicht

Firma

Lippeverband
Kronprinzenstraße 24
45128 Essen

Kooperationspartner

Weitergehende Informationen auch √ľber die Arbeit der Projektpartner unter www.klimabehagen.de
Die Partner waren
Lippe Wassertechnik GmbH
Universität Kassel
Hochschule Ruhr West M√ľlheim
RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH
Landwirtschaftskammer Coesfeld (NRW)
Landwirtschaftlicher Kreisverband Recklinghausen e.V.
Wasser- und Bodenverband Rhader Bach/Wienbach

Standnr.

119

Bilder-Galerie