Wasserstoff-Importe und Zukunft der LNG-Terminals

Forenzelt: Energie - Klimaschutz

Wasserstoff-Leitprojekt TransHyDE

Erfahren Sie, welche Rolle LNG-Terminals sowohl aktuell als auch zuku╠łnftig bei der Energieversorgung
zukommt, wie die aktuelle Situation rund um LNG-Terminals aussieht und welche Aspekte deren
Ausbau vorantreiben ko╠łnnen. Diskutieren Sie, welche Mo╠łglichkeiten der Nachnutzung von
wasserstoff-tauglichen LNG-Terminals bestehen ko╠łnnten oder welche Bedu╠łrfnisse Sie fu╠łr eine
Akzeptanz des Ausbaus einer Wasserstoff-Wirtschaft beru╠łcksichtigt sehen wollen.
Hierbei sollen Betrachtungsweisen in einem Panel sowohl auf regionaler als auch nationaler Ebene
beleuchtet werden.
Welche Rolle spielen LNG-Terminals im gesamten Energiesystem, sind sie zwangsla╠łufig notwendig, um
eine gut funktionierende Wasserstoff-Infrastruktur aufzubauen? Wie kommt die beno╠łtigte Energie zu
uns, wenn die heimische Wasserstoff-Produktion nicht ausreicht? Dr. Elena Timofeeva berichtet dazu
aus den Forschungsarbeiten.
Wie ist der aktuelle Stand bei LNG-Terminals? Wie lange dauert eine Aufbauphase und welche
Faktoren beeinflussen oder hemmen sogar den Aufbau? Einblicke dazu gibt Dr. Florian Gremme.
Nach dem Aufbau von LNG-Terminals haben diese in der Regel eine Laufzeit von ca. 20 Jahren. Aktuell
ist ihre perspektivische Rolle ungekla╠łrt. Welche rechtlichen Hemmnisse fu╠łr die Umwidmung von LNG Terminals bestehen noch? Werden bei dem Aufbau auch die Bu╠łrger- und Umweltinteressieren
ausreichend beachtet? Dazu teilt C├Ącilia G├Ątsch Informationen mit den Ga╠łsten des Fachforums.
Die Meinungen zum Ausbau von LNG-Terminals sind in der Bevo╠łlkerung durchaus unterschiedlich und
rufen verschiedene Reaktionen hervor. Wie hoch ist die Akzeptanz in der Bevo╠łlkerung gegenu╠łber LNG Terminals? Welche Faktoren diese beeinflussen oder ob sich die Meinungen unterscheiden, wenn
Wasserstoff, Ammoniak oder andere Energievektoren importiert werden, erla╠łutert Jan Hildebrand.

Dr. Elena Timofeeva
Mitarbeiterin Systemtransformation Technologietransfer, Fraunhofer IEG
Jan Hildebrand
Arbeitsfeldleiter Umweltpsychologie Institut f├╝r ZukunftsEnergie- und Stoffstromsysteme (IZES gGmbH)
Dr. Florian Gremme
Technical Project Manager, RWE
C├Ącilia G├Ątsch
Junior Consultant & Regulatorik Expertin, crsuh21 GmbH
Dorothea M├╝schenborn
Gesch├Ąftsstelle TransHyDE, Max-Planck-Institut f├╝r Chemische Energiekonversion (Moderation)