Nachhaltige Transformation der MobilitÀt mit runderneuerten Reifen

Forenzelt 5: Resourcen - Infrastruktur

Allianz Zukunft Reifen (AZuR)

Die Allianz Zukunft Reifen (AZuR) engagiert sich fĂŒr eine nachhaltige Reifen-Kreislaufwirtschaft in Deutschland und Europa. Altreifen und ihre Rohstoffe (vor allem Kautschuk) sollen zu 100% im Wertstoffkreislauf gehalten werden, um AbfĂ€lle zu vermeiden, CO2-Emissionen zu sparen und Ressourcen zu schonen.

Die Runderneuerung von Markenreifen ist ein Paradebeispiel fĂŒr die gelungene Umsetzung einer Kreislaufwirtschaft, die zur nachhaltigen Transformation der MobilitĂ€t beitrĂ€gt. Runderneuerte Markenreifen bieten mit derselben QualitĂ€t, Sicherheit und Performance wie vergleichbare Neureifen klare gesamtwirtschaftliche und ökologische Vorteile.

Nach einer Studie des Fraunhofer Instituts UMSICHT (2022) benötigt die Runderneuerung zwei Drittel weniger Rohstoffe als die Neureifenherstellung. Die CO2-Emissionen können um ĂŒber 60 Prozent gesenkt werden, der Energieverbrauch (Strom und Gas) um rund 50 Prozent. Nach einer EY-Studie (2015) basiert die Runderneuerung zudem auf kurzen WirtschaftskreislĂ€ufen, was die AbhĂ€ngigkeit von Rohstoffimporten reduziert, Lieferketten verkĂŒrzt sowie regionale KMU und ArbeitsplĂ€tze unterstĂŒtzt.

Prof. Dr. Danka Katrakova-KrĂŒger
Institut fĂŒr allgemeinen Maschinenbau, TH Köln
Hanna Schöberl
KURZ-Karkassenhandel GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Zertifizierte Altreifen-Entsorgung als Fundament der Reifen-Kreislaufwirtschaft
Clemens Zimmermann
MARANGONI Retreading Systems Division Manager
Christina Guth
Netzwerk-Koordinatorin Allianz Zukunft Reifen (AZuR) (Moderation)
GĂŒnter Ihle
RIGDON GeschĂ€ftsfĂŒhrer, CEO Ökologische und sozio-ökonomische Vorteile runderneuerter Markenreifen