Revitalisierung und nachhaltige Nutzung von Mooren – Deutschlands Rolle in nationalen und internationalen Initiativen

© Michael Succow Stiftung
© Michael Succow Stiftung
Veranstalter:

Michael Succow Stiftung, Partner im Greifswald Moor Centrum, Wetlands International

Diskutierende/Mitwirkende:

Dr. Jozef Bednar,
Wetlands International

Prof. Dr. Hans Joosten,
Universität Greifswald

Frank Mörschel,
KfW Entwicklungsbank

Prof. Dr. Michael Succow,
Michael Succow Stiftung, Träger des Alternativen Nobelpreises

Moderation:

Jan Peters,
Michael Succow Stiftung

Inhalt:

Moore spielen eine wichtige Rolle für das globale Klima und liefern vielfältige Ökosystemfunktionen. In Deutschland und weiten Teilen Europas wurden sie großflächig für den Torfabbau, vor allem aber für die Land- und Forstwirtschaft entwässert. Der trockene Torf auf genutzten oder aufgelassenen Flächen emittiert große Mengen von Treibhausgasen (THG) in die Atmosphäre – in Deutschland über 1/3 aller Emissionen aus der Landwirtschaft.

In Osteuropa sind diese Moore anfällig für verheerende Torfbrände, wie sie die Stadt Moskau im Sommer 2010 in dichten Rauch hüllten. Neben den Gefahren für die Gesundheit der Bevölkerung und die Wirtschaft verursachen diese Torffeuer enorme zusätzliche THG-Freisetzungen und heizen das Klima auf.

Das Forum wird verschiedene Aspekte der Wiederherstellung entwässerter Moore in Deutschland und Osteuropa präsentieren. Deutsches Know-how und Ressourcen werden eingesetzt, um die komplexen Herausforderungen und einen Dialog mit den betroffenen Akteuren in großen Revitalisierungssprojekten anzugehen und attraktive Nutzungsoptionen aufzuzeigen.

Weiterführende Infos im Netz:

www.succow-stiftung.de/moor--und-klimaschutz.html
www.greifswaldmoor.de/deutscher-moorschutzdialog.html
www.wetlands.org/our-approach/peatland-treasures/

Weitere Infos:
08.06.2016
11:00 - 12:00 Uhr
Fachforum 2: Boden/Naturschutz