Postgraduate Courses of Environmental Management for Developing and Emerging Countries

Umweltschäden treffen Schwellen- und Entwicklungsländer oft besonders hart. Ziel dieses Weiterbildungsprojektes ist daher, die Umweltmanagementkompetenzen jener Länder zu stärken. Dafür werden für jährlich 4 Kurse jeweils 21 Fachleute aus 21 verschiedenen Staaten an die TU Dresden eingeladen – vor allem aus Regierungsorganisationen, aber auch NGOs und Forschungseinrichtungen. Kernthemen sind z.B. der Schutz der Biodiversität und die Renaturierung von Ökosystemen, Boden und integrierte Landnutzung, Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz, Wassermanagement sowie die nachhaltige Entwicklung von Städten und ländlichem Raum. Gemeinsam mit vielen Experten werden Grundlagenkenntnisse erweitert, Lösungsansätze für die lokale bis internationale Ebene besprochen und in eigenen Arbeiten ermittelt. Viele Anregungen bieten darüber hinaus zahlreiche deutschlandweite Fachexkursionen und Besichtigungen. Der intensive Austausch untereinander – auch nach Kursende – hilft über kulturelle Barrieren hinweg dringende Umweltprobleme gemeinsam zu lösen und unsere Lebensgrundlagen zu schützen. Das Kursprogramm wird dabei vom Bundesumweltministerium, UNEP und UNESCO unterstützt.

Infos zum Aussteller

Standnummer: 136
Organisation:TU Dresden, Fakultät Umweltwissenschaften, Centre for International Postgraduate Studies of Environmental Management - CIPSEM
Straße: Zellescher Weg 41c
Postleitzahl: 01217
Ort: Dresden
Internet: -

Kooperationspartner:

(1) Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit - BMUB
(2) United Nations Environmental Program - UNEP
(3) United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization - UNESCO
(4) Alexander-von-Humboldt-Stiftung