Stadt der Zukunft - eine Herausforderung insbesondere für Ingenieure

© Stadt:Denken
© Stadt:Denken
Veranstalter:

VDI Zentrum Ressourceneffizienz, Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI) und VDI-Initiative „Stadt:Denken“

Diskutierende/Mitwirkende:

Ute Dechantsreiter,
Geschäftsführender Vorstand Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V.

Klaus Dosch,
Aachener Stiftung Kathy Beys

Prof. Dr.-Ing. Ralf Holzhauer,
Vorsitzender der VDI-Initiative "Stadt:Denken"

Dr. Jens Libbe,
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Moderation:

Dr. Martin Vogt,
Geschäftsführer VDI Zentrum Ressourceneffizienz

Inhalt:

Wie wird urbanes Leben künftig aussehen? Welchen Beitrag können Ingenieure perspektivisch zur Steigerung der Lebensqualität in Städten leisten?

Das Fachforum gibt interessante Einblicke in die Herausforderungen für die Städte der Zukunft. Die VDI-Initiative „Stadt:Denken“ stellt ihren Ansatz eines Zusammenwirkens der relevanten Ingenieurdisziplinen unter Einbeziehung der Gesellschaftswissenschaften vor. Ziel ist es, mit einem interdisziplinären Konzept langfristig beständige Strukturen für eine nachhaltige Stadtentwicklung aufzubauen. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei die Steigerung der Ressourceneffizienz, insbesondere mit Blick auf die gebaute Umwelt mit ihren großen Masseströmen.

Das Fachforum präsentiert auch erste Ergebnisse einer deutschlandweiten Kommunalbefragung, in der der VDI bei 11.000 Bürgermeistern die wesentlichen Herausforderungen für die Stadt der Zukunft abgefragt hat.

Weiterführende Infos im Netz:

https://www.vdi.de/stadtdenken
http://www.ressource-deutschland.de/themen/bauwesen/

Weitere Infos:
08.06.2016
11:00 - 12:00 Uhr
Fachforum 4: Urbane Lebensräume