Energieeffiziente Düngemittelrückgewinnung aus Biogas-Gärresten durch Membranverfahren

Gärreste entstehen bei der anaeroben Vergärung von organischem Material wie nachwachsenden Rohstoffen oder Güllen in Biogasanlagen. Derzeit werden Gärreste aufgrund ihrer hohen Nährstoffkonzentrationen an Stickstoff, Phosphor und Kalium meistens als Pflanzendünger auf umliegende Felder aufgebracht. In einigen Bereichen Deutschlands und auch anderen Ländern stellt die Überdüngung der Ausbringungsflächen und damit verbunden die Anreicherung von Nitrat im Grundwasser ein großes Problem dar. Der in Biogasanlagen anfallende Gärrest steht oft in Flächenkonkurrenz zu Wirtschaftsdünger, sodass die anfallenden Mengen an Gärrest kostenintensiv in Region mit Nährstoffbedarf verbracht werden. Durch eine Kombination von Fest-Flüssig-Trennung und Membranverfahren können die Nährstoffe gezielt aus dem Gärrest fraktioniert werden. Als Produkte entstehen einleitfähiges Wasser, ein Feststoffdünger und ein Flüssigdünger. Im von der DBU geförderten Forschungsprojekt erfolgt eine energetische Optimierung des Verfahrens. Diese ist für einen wirtschaftlichen Einsatz der Düngemittelrückgewinnung erforderlich.

Infos zum Aussteller

Standnummer: 119
Organisation:A3 Water Solutions GmbH
Straße: Boschstr.2
Postleitzahl: 48369
Ort: Saerbeck
Internet: www.a3-gmbh.com

Kooperationspartner:

Herr Brüß

A3 Water Solutions GmbH
Boschstraße 2
48369 Saerbeck
Tel.: +49 (0) 2574 8875-8200
Fax: +49 (0) 2574 8875-8201
Email: info@a3-gmbh.com