Nachhaltige Pflanzenbauforschung und Wissenstransfer am Internationalen Pflanzenbauzentrum der DLG

Landwirte und Forscher am Internationalen Pflanzenbauzentrum (IPZ) der DLG initiieren Untersuchungen für eine ressourcenschonende, nachhaltige Landwirtschaft.
In der intensiv genutzten Region des Mitteldeutschen Trockengebietes werden Langzeitversuche (>12 Jahre) zu praxisrelevanten Fragen durchgeführt: vielfältige Fruchtfolgen, Vergleich von Anbausystemen und Tropfbewässerung. Ziele sind dabei ein gesunder Pflanzenbestand, erhöhte Bodenfruchtbarkeit, effiziente Wassernutzung und Schutz vor Bodenerosion.
Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend für die Übertragung in die landwirtschaftliche Praxis. Besonders wichtig sind die Auswirkungen dieser Verfahren auf Boden, Wasser, Luft und Artenvielfalt. Der ganzheitlich nachhaltige Ansatz wird auf den Praxisflächen des IPZ durch den „DLG-Nachhaltigkeitsstandard“ mit ökologischen, ökonomischen und sozialen Indikatoren belegt. In den DLG-Nachhaltigkeitsbericht der Landwirtschaft in Deutschland gehen diese Ergebnisse ebenfalls ein.
Landwirte und Forscher werden vor Ort sein und von den initialen Forschungsideen über die ersten Ergebnisse bis hin zum effizienten Wissenstransfer in die Praxis berichten.

Infos zum Aussteller

Standnummer: 131
Organisation:Internationales Pflanzenbauzentrum (IPZ) der DLG e.V.
Straße: Am Gutshof 3
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg-Strenzfeld
Internet: http://www.dlg-ipz.de