"LeuchtFeuer: Stärke-Energie-Umwelt ". Überbegriff eines innovativen Projektes.

"LeuchtFeuer" ist Entwicklungsprozess und Ergebnis von über zehn Jahren von Schülern und Lehrern der Schillerschule Rheinfelden- Baden. Schwerpunkt ist die Eigenstärkenentwicklung der Kinder über Energie- und Umweltthemen. Das weit über den Tellerrand schauende innovative, verzahnte Projekt beinhaltet u. a.: ältere Schüler lernen praxisorientiert mit jüngeren Schülern, Einbindung anderer Schulen und Öffnung der Schule (Akzeptanz), sowie einen damit verbundenen Schneeballeffekt. LeuchtFeuer ist auf andere Schulen (- arten) leicht übertragbar, abwandelbar, erweiterbar und hat Modellcharakter. LeuchtFeuer ist ein durchgängiges Projekt, welches allen Klassen in irgend einer Form die Wichtigkeit von Energie- und Umweltthemen in Modulen praktisch näherbringt. LeuchtFeuer wird evaluiert, ist praxiserprobt und verknüpft soziale und naturwissenschaftliche Schwerpunkte miteinander. Bei LeuchtFeuer ist der Lehrer Berater. LeuchtFeuer wurde mit großen Preisen ausgezeichnet, so u. a. UNESCO- Dekade- Projekt 12/13, FAIRways SC Freiburg 2015 (Sozialkomponente), Deutscher Klimapreis Berlin (Allianz Stiftung), 2014 und Klima und Co. Berlin (Energie- Umweltkomponente) 2014.

Infos zum Aussteller

Standnummer: 81
Organisation:Schillerschule WR
Straße: Karl Fürstenbergstrasse 37
Postleitzahl: 79618
Ort: Rheinfelden
Internet: http.//www.schillerschule-rheinfelden
de.

Kooperationspartner:

Die Schillerschule arbeitet bei" LeuchtFeuer" u.a. eng mit Partnern zusammen. Energiedienst Rheinfelden (Lehrlingsausbildung), Stadt Rheinfelden (Umweltmanagement), Fa Hieber, Fa. Bayer, Fa. Evonik, Fa. Troendle Berger, Dorfschmiede Rhf., Fa. Umicore (Ausbildung, Förderung) u.v.a. Die Kooperationen mit den Schulen der Region (von der Förderschule bis zu Gymnasien) sind durch" LeuchtFeuer" intensiviert worden. Eine Vernetzung in Energie- und Umweltfragen bzw. deren Umsetzung findet durch " LeuchtFeuer "statt.