Entwicklung und Erprobung von Abgasreinigungssystemen bei Schiffsantrieben in EU- & Landesprojekten

Das Emissionen aus der Verbrennung von Dieselkraftstoffen umwelt- und klimaschädliche Wirkung haben ist bereits seit Jahren bekannt. Nicht zuletzt die Ergebnisse einer Studie der IARC (Unterorganisation der WHO), haben 2013 auch die gesundheitsschädigende Wirkung von Dieselabgasen dokumentiert.

Die Firma Tehag beschäftigt sich mit der Entwicklung von Abgasreinigungssystemen zur nachhaltigen Reduzierung von Partikeln und gasförmigen Schadsstoffen im Dieselabgas. In diesem Zusammenhang beteiligten wir uns am EU-Projekt Hercules C, in welchem verschiedene Lösungen für die nachhaltige Reduktion von Schadstoffen im Abgas von Hochseeschiffsmotoren erprobt wurden. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auch unter http://www.hercules-c.com/.

Gern möchten wir unsere Erkenntnisse aus dem Hercules C Projekt während der Woche der Umwelt präsentieren und Ergebnisse aus einigen weiteren Erprobungsprojekten bei Binnenschiffen ergänzen, die wir u.A. mit dem LANUV in NRW realisiert haben. Zu diesen Projekten gehört die MS Jan von Werth. Weitere Informationen unter: http://www.lanuv.nrw.de/landesamt/veroeffentlichungen/publikationen/fachberichte

Infos zum Aussteller

Standnummer: 154
Organisation:Tehag Deutschland GmbH
Straße: Gutenbergstraße 42
Postleitzahl: 47443
Ort: Moers
Internet: www.tehag.com