FLUTSCHUTZ-Innovative Konstruktionen zum Schutz durchbruchgefährdeter Deiche

Bisher basieren die Verteidigung durchbruchgefährdeter Deichlinien und die Erstellung von Notdämmen in erster Linie auf Sandsackkonstruktionen. Sandsäcke sind flexibel einzusetzen, problematisch sind jedoch der erforderliche enorme personelle, materielle und zeitliche Aufwand für deren Verlegung und Rückbau.
Die innovativen Deichverteidigungssysteme FLUTSCHUTZ-Quellkade und FLUTSCHUTZ-Auflastfilter stellen vor Ort mit Wasser befüllbare Schlauchkonstruktionen dar, die einfach und mit geringem Personal- und Ressourceneinsatz einen bruchgefährdeten Deich bei Hochwasser sichern können. Die Konstruktionen wurden in einem vom BMWI geförderten Kooperationsprojekt mit Partnern der Wissenschaft und Praxis entwickelt, vom TÜV-Nord für den Einsatz im Hochwasserschutz zertifiziert und bereits beim Elbehochwasser 2013 erfolgreich eingesetzt.
Neben den beschriebenen Konstruktionen sind aktuell im Rahmen der Bearbeitung zweier Kooperationsprojekten mit finanzieller Unterstützung durch DBU und BMBF weitere Systeme zur Sicherung bruchgefährdeter Deiche in Entwicklung.

Infos zum Aussteller

Standnummer: 134
Organisation:Hochschule Bremen, Institut für Wasserbau
Straße: Neustadtswall 30
Postleitzahl: 28199
Ort: Bremen
Internet: www.iwa-hs-bremen.de

Kooperationspartner:

OPTIMAL Planen- und Umwelttechnik mbH, Menden
Karsten Daedler e.K., Trittau
THW-Bundesschule Hoya